Skip to main content

Freie Server finden für Videokonferenz & Co.

2 Min. Lesedauer

Heute haben die Bundesländer in Deutschland einen Lockdown beschlossen. Vielleicht sind für den einen oder anderen folgende Links für Videokonferenz und andere kollaborative Dienste nützlich? Der GitHub-Benutzer "tosterkamp" hat die Liste auf GitHub veröffentlicht (und scheinbar betreibt er die Website random-redirect.de).

Wird eine Subdomain der Domain random-redirect.de gewählt, leitet der Dienst zufällig auf einen bestimmten Server weiter.

Im einzelnen sind es:

Die Listen lassen sich über den GitHub-Link direkt durchstöbern. Ggf. findet so der eine oder die andere seinen bevorzugten Server, der Vorteil des Dienstes ist aber, dass eine Lastverteilung auf die Server stattfindet.

Anfang des Jahres hatte ich selbst einen freien Jitsi-Meet-Server betrieben. Bin aber zu Nextcloud Talk gewechselt, dort können Gäste leider keine Videokonferenzen mehr initiieren. Vielleicht reaktiviere ich Jitsi Meet wieder. :-)

NRW-Kommunalwahl 2020

1 Min. Lesedauer

Wer noch unentschlossen ist, welche Kandidatin bzw. welchen Kandidaten er am 13.09.2020 in NRW wählen soll: Der WDR hat auf https://www1.wdr.de/dossiers/kandidatencheck/2020/app/ einen Kandidatencheck erstellt.

Auf der Website stellen die Kandidatinnen und Kandidaten für die Ämter Bürgermeister*in, Oberbürgermeister*in und Landrat/Landrätin ihre Schwerpunkte und Themen in kurzen Videobotschaften vor.

 

Roberta4Home: 2.000 Calliope-Minis werden in NRW verschenkt

1 Min. Lesedauer

Das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS verschenkt in Zusammenarbeit mit der Kompetenzplattform KI.NRW an NRW-Familien (mit mind. einem Grundschulkind) und Grundschullehrkräfte aus NRW 2.000 Calliope-Minis. Gerade in diesen Zeiten sicher eine sinnvolle Beschäftigung. Der Calliope-Mini ist ein Einplatinencomputer, der per Android-, iOS-App oder PC programmiert werden kann und Freude an der Programmierung wecken kann.

Mehr Infos und ein Online-Antragsformular gibt es auf https://www.roberta-home.de/roberta4home/ .

Logo Roberta-Initiative

Corona-Pandemie und freie Software (Apache Guacamole und Jitsi Meet)

3 Min. Lesedauer

Apache Guacamole und Jitsi Meet

 

In diesen Tagen versuchen Admins in Unternehmen und Behörden, Benutzer ins Home-Office zu bringen. 

Zwei Lösungen möchte ich heute kurz erwähnen. Das eine Tool ist ein HTML5-VPN-Gateway, das andere eine Videokonferenzsoftware.

Beide sind freie Software und kostenlos erhältlich. 


Apache Guacamole

In vielen Unternehmen und Behörden verrichtet Windows auf den Client-Rechnern den Dienst. Per rdp kann sich ein Benutzer auf diese Rechner aufschalten. Natürlich darf auf keinen Fall Windows direkt ins Netz gestellt werden. Deswegen installiert die IT-Abteilung m. E. am besten Apache Guacamole.

Im Wiki von debian.org gibt es eine Seite dazu.

Die wesentlichen Installationsschritte übernimmt ein Skript von Chase Wright, das dieser auf github bereitstellt: https://github.com/MysticRyuujin/guac-install 

Natürlich sollte man Skripte - bevor man sie auf dem Rootserver ausführt - vorher überprüfen und testen, aber dieses Skript ist m. E. in Ordnung (Stand 28.03.2020 :-) ):

Man führt es mit folgenden Schritten aus:

wget https://raw.githubusercontent.com/MysticRyuujin/guac-install/master/guac-install.sh
chmod a+x guac-install.sh
./guac-install.sh

Man kann eine Zwei-Faktor-Authentifizierung als Extension einbinden und eine mariadb-Datenbank. Den Guacamole-Server richtet man aber am besten hinter einem Nginx-Server in der DMZ ein, er sollte nicht direkt ins Internet gestellt werden. Ausserdem könnte man mehrere Guacamole-Server einrichten und einen gemeinsamen Datenbank-Server verwenden. Nginx läuft dann als Reverse-Proxy in der DMZ und verteilt Anfragen per Round-Robin auf die Guacamole-Server.


Jitsi Meet

Jitsi Meet ist ein Videokonferenztool und kann auf einem eigenen Server betrieben werden. Moderne Browser unterstützen webrtc, so dass aus Client-Sicht keine weitere Software notwendig ist. Es sind Apps für Android und iOS verfügbar.  Folgende Schritte sind unter Debian GNU/Linux für die Serverinstallation notwendig:

wget -qO - https://download.jitsi.org/jitsi-key.gpg.key | apt-key add -
echo 'deb https://download.jitsi.org stable/' > /etc/apt/sources.list.d/jitsi-stable.list
apt-get -y update
apt-get -y install jitsi-meet

Der Landesbeauftrage für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg empfiehlt Jitsi Meet.

Von Tools wie Zoom bitte Abstand nehmen. Update: Das scheint inzwischen behoben worden zu sein, aber da "closed source" nicht überprüfbar.


Sonstige Software, die in diesen Zeiten m. E. empfehlenswert ist:


Wer seinen Benutzern ein Betriebssystem an die Hand geben will, könnte ihnen einen Debian-Live-USB-Stick zur Verfügung stellen, damit keine Schadsoftware, die evtl. auf den privaten Rechnern installiert ist, Probleme bereitet. :)

Vielleicht sollten Entscheider mal überlegen, freie Software einzusetzen und zu unterstützen (public money, public code).

Falls Fragen bestehen, bitte unter diesen Artikel schreiben. :-)

 

 

COVID-19 in Deutschland: Dashboard

1 Min. Lesedauer

Vor einigen Tagen hatte ich einen Verweis zu einer visuellen Darstellung der weltweiten COVID-19-Fallzahlen gepostet.

Eine ähnliche Auswertung, die täglich aktualisiert wird, gibt es für Deutschland (bis auf Landkreisebene) (Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit des Universitätsklinikums Bonn):

https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_1/

Website, Screenshot vom 14.03.2020